FUSSBALL MML

Seitenwechsel - Fussball MML Spezial


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Leute, als großes Fussball MML Literaturspezial gibt es diesmal, bisschen außer der Reihe, ein Kapitel aus dem Buch „Was wollen die denn hier? – Deutsche Grenzerfahrungen“ von Lucas Vogelsang, der sich darin, gemeinsam mit dem Schauspieler Joachim Król, auf eine Reise begeben hat. 30 Jahre nach dem Mauerfall sind die beiden durch ein ehemals geteiltes Land gefahren und haben Menschen getroffen, deren Leben 1989 noch einmal neu begonnen haben. Im Osten und im Westen. Kippfiguren, Wendebiografien. Eine Frau, die zwei Tage vor der Maueröffnung von Magdeburg über Bayern nach Bochum geflüchtet ist. Den Werksleiter des einzigen geteilten Tagebaus in Deutschland, in dem die innerdeutsche Grenze verschiebbar war, flexibel. Einen Grenzsoldaten, der mit den Hacken auf dem weißen Strich stand, im Rücken schon die BRD, Feindesland.

Und eben Andy Thom, den ehemaligen Dynamo- und DDR-Nationalspieler, der als erster Fußballer legal in den Westen, in die Bundesliga wechseln durfte. Damals eingekauft vom XXL-Manager Reiner Calmund. Thom hat Vogelsang und Król in Berlin empfangen und dann mitgenommen in die alte Heimat. So ist dieses Kapitel entstanden: Seitenwechsel.

Nun lesen Lucas Vogelsang und Joachim Król daraus. Viel Spaß!

„Was wollen die denn hier?“ ist im Rowohlt-Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich. Das Hörbuch gibt es beim Jumbo-Verlag oder als Download bei audible.

Zweisamstadion - E31 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist die zweite Woche in Quarantäne und wir melden uns mit dem vorerst letzten Corona-Brennpunkt aus dem Hause MML. Denn ab kommender Woche drehen wir frei, dann geht alles, dann genießt ihr mit uns Zeitreisefreiheit, dann gibt es Sozialedistanzschüsse aus dem Halbfeld der Ermüdung. Bis dahin aber bekommt ihr hier die volle Dröhnung Realität. Live aus den Home-Officen in Hamburg und dem Wedding, von Männern, die schlecht frisiert und in Risikogruppen-Strickjacken vor tropischen Fototapeten sitzen und auf ein Drittel ihres Humors verzichten, um sich solidarisch zu zeigen. Mit Carsten Cramer und Armin Laschet. Mit Aki Watzke und Franz-Josef Wagner. Und natürlich auch mit Amine Harit und Luka Jovic, den beiden Ausderreihetänzern, die Quarantäne noch immer für einen Fortnite-Jubel halten. Alles drin also, hinter natürlich vorgehaltener Hand, dem Dybala-Jubel als Prävention, und im sicheren Abstand von 1,5 Halbsätzen. Das sind wir euch schuldig. Denn niemand sollte uns ungelogen so nahe kommen wie wir der Wahrheit. So zählen wir, jeder für sich, bis zwei. Und dann geht's los. Viel Spaß!

Aufnahmezustand - E30 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Deutschland steht still. Also gut, aufm Viktualienmarkt sind noch ein paar Tausend Ulknudeln unterwegs, um den letzten Schampus vom Schlüsselbein des Nachbarn zu lecken. Und an den Spielplätzen an der Alster wird das Staffelfinale von The Walking Dead mit Fünfjährigen nachgestellt, aber sonst: Home Office, Hausarrest, häusliche Gewalt. Und drei Männer, die trotzdem weiter machen, sich zusammenkabeln, um sich kurz zu schließen. Weil aufhören doch gerade jetzt keine Lösung ist. Und weil sie auch ohne Fussball immer noch MML sind. Deshalb haben Micky, Maik und Lucas ihre Wohnzimmer mit Toilettenpapier isoliert und sich über Chatroulette zum Krisengipfel verabredet. Mitten in der Nacht, mitten im Lockdown. Wäre spontan Helmut Zerlett vorbei gekommen, es wäre eine echte Late Night gewesen, aber auch so war genug Musik drin. Wegen Watzke, dessen Solidarität längst kleiner ist als das Sauerland, wegen Hopp, der jetzt Held sein muss, obwohl er nicht Held sein darf. Und wegen der Geister, die gerufen wurden und jetzt auf den Tribünen sitzen, obwohl nicht klar ist, ob überhaupt je wieder gespielt wird. Ein Horrorszenario, eine Drohkulisse der Sinnlosigkeit, gegen die nur die Rückbesinnung hilft. Und deshalb gibt es ganz am Ende dieser Folge noch ein Versprechen, in die Geschichte hinein, mit den Klassikern unter dem Arm. Mehr soll nicht verraten werden. Nur so viel: Zusammen sind wir einfach weniger allein.
Viel Spaß!

Kleingeisterspiele - E29 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diese Folge ist, wie so oft an Tagen, die eigentlich nach Ernsthaftigkeit verlangen, das große Hochamt des Irrsinns, die Rückkehr der Ahnungslosen, eine Feier des Unvorhersehbaren. Weil sich Maik wie Wolfgang Bosbach aus der Loipe meldet, Micky nach einem persönlichen Rockerkrieg an der Heimatfront aus dem Zeugenschutzprogramm senden muss und Lucas seit gestern, aus einer neu entdeckten moralischen Überlegenheit heraus, nur noch per offenem Brief kommuniziert. So sprechen sie und reden doch aneinander vorbei, wissen nichts, aber natürlich alles besser. Eine Kakophonie der Kackbratzen, hinter der allerdings erfahrungsgemäß immer gleich die nächste Erkenntnis lauert und jede Richtigstellung nur einen Flachwitz weit weg hinter der nächsten Kurve wartet. Und so streifen die drei auf ihrem Weg der Selbsterkenntnis dann auch wieder die großen und die kleinen Themen. Köln, Corona, Emre Can. Uth, Uli, Uefa. Kernthemen ohne Kernkompetenzen. Willkommen also zu einer neuen Ausgabe von Fussball MML, dem Kuschelpodcast, der wöchentlichen Streicheleinheit für eure Ohren!

Schtunk - E28 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Machen wir uns nichts vor, der Einzige, der an diesem Wochenende wirklich vom Irrsinn in den Kurven profitiert hat, ist Michael Preetz. Herthas Manager, daheim im Westberliner Muff, konnte erstmal aufatmen, weil die große Enthüllung, weil die Klinsmann-Tagebücher von der allgemeinen Aufruhr geschluckt wurden und hinter den Bannern, den Transparenten und dem großen Theater der wohlgesinnten Empörung fast kleinlaut wieder verschwanden. Denn am Samstag wurde in Sinsheim ja eine durchaus wertvolle Mischung aus dem Weihnachtsfrieden 1914 und der Schande von Gijon zur Aufführung gebracht, nachdem Dietmar Hopp, bald 80 Jahre alt, Mehrwert im Milliardenbereich, erneut ins Fadenkreuz geraten war und seine Freunde, u.a. der DFB und Kalle Rummenigge, diesmal nicht einfach zusehen wollten. Gesprochen wurde viel an diesem Nachmittag und danach noch mehr, von allen in alle Mikrofone. Dennoch sind ein paar Fragen liegen geblieben, stürmende und drängende, die wir uns in gewohntem Ernst und ungewohntem Ton unverzüglich selbst gestellt haben. Was passiert nach den Gesten? In welchem Stadion wollen wir leben? Und sollten wir uns wirklich von Mario Basler abtasten lassen? Und da wir all das auch aufgezeichnet haben, könnt ihr uns gleich dabei zuhören, wie wir uns langsam aber unbeständig an eine Lösung herantasten. Irgendwo zwischen Solidarität und Solidarisierung. Hopp oder Top. Viel Spaß!

Volkspark ist nur einmal im Jahr - E27 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist natürlich ein großer Irrsinn. In Hamburg haben die Braunen am Wochenende 100 Prozent geholt. In Berlin durften die Kölner endlich mal wieder richtig Karneval feiern. Und in Bremen hat die Borussia aus Dortmund durch die bloße Anwesenheit ihrer Winterzugänge plötzlich richtig erwachsen gespielt. Mit Körper und Kommunikation. Da könnte sich die strauchelnde CDU noch richtig was abschauen, da wird das Mittelfeld zur neuen Mitte. Und sonst? Micky war auf der Berlinale und hat ein paar goldene Bären geritten, Maik war im Volkspark und hat Peter Tschentscher erst den falschen Schal und dann noch ein paar Prozente geschenkt. Und Lucas war mit seinem Freund, dem Philosophen Wolfram Eilenberger, im Ruhrgebiet und hat sich ein paar ordentliche königsblaue Flecken geholt.
Was die Jungs sonst noch erlebt haben und bei welchem Trainer sie ihr Kreuz machen würden, das erfahrt ihr in der neuen Folge von Fussball MML, dem Podcast eurer Wahl. Viel Spaß!

Büdde! - E26 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Helau und Alaaf! Lächerlich bunte Trikots kann jeder, Prinzessin oder Pumuckl auch. Wir aber haben uns diesmal wieder als Podcaster und Experten verkleidet, um die längste Büttenrede der Bundesliga zu halten und eine Woche vor Rosenmontag nur mit Tulpen bedeckt über Gladiolen zu reden. Im Hamburger Schwitzkasten lassen wir, als Serviervorschlag für den Flo und seine Defensivjecken, gleich mal die Eier raushängen. Und laufen dann, leicht schwankend und stark lallend, über den Bremer Weg in Richtung Wiesenhof Arena, um mit Jan Delay noch eben ein Hühnchen zu rupfen, ehe die Karawane weiterzieht. Kamele und Kamelle, ihr kennt das. So geht es nach Dortmund, wo wir Vizesusi die Grätschen-Frage stellen und nach Manchester, wo derzeit noch nichts ausgeschlossen werden kann. Alles scheint möglich, in einem Sport, der auch in diesem Jahr an Aschermittwoch als Heuschrecke geht. Als Insekt, so groß wie das Saarland. Damit vergeht uns das Lachen und wir enden ohne Pointe. Nur Tuchel, kein Tusch. Viel Spaß. Oder so.

House of Lars - E25 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

76 Tage, 76 Millionen. Dann wirft Jürgen Klinsmann, dieser Sohn eines schwäbischen Brezelbiegers, plötzlich hin. Und wir erfahren, wie immer, als letztes davon. Nach Preetz und auch nach der so genannten Öffentlichkeit. Klar, dass wir diese Unanständigkeit nicht auf uns sitzen lassen und, wie es sich für echte Wichserse gehört, in dieser Folge erstmal den Jürgen würgen. Lang und breit. Weil wir uns das mittlerweile leisten können, als Big City Podcast, der dahin geht, wo die Spannung und die Intrigen sind, wo die Macht- und die Grabenkämpfe ausgefochten, Dreck und Handtücher geworfen werden. Dort an der Frontlinie stehen wir, ein Peter Scholl-Latour in den alten Anzügen Frank Sinatras, die New York Times zum Einstecktuch gefaltet, das ntv-Logo direkt über das Herz tätowiert. So tänzeln wir die Showtreppe hinunter und bringen die Welt und ihre Figuren direkt zu euch nach Hause. Den zweifelnden Trainer, den transparenten Unparteiischen, den Wahnsinn und seine Methoden. Und ganz am Ende, nach einem veritablen Edmund-Stoiber-Moment, gibt es sogar noch den großen Geschichtskurs über Nazis im Stadion. Vielleicht gehen wir damit bald in Serie, vielleicht sind wir nächste Woche schon wieder weg. Wer weiß. Heute jedenfalls performen wir noch mal für euch, liebe Fans!
Ha, ho, he! Eure Jungs.

Jhon und Spott - E24 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Endlich wieder Pokal! Aber weil dieser Paria des Fußballs nunmal seine eigenen Gesetze hat, ignorieren wir ihn diesmal weitestgehend. Nur kurz geht es nach Verl, um die dortige Ahnengalerie abzuschreiten, die aus heutigen Performance Managern und baldigen Bundestrainern besteht. Und aus Oliver Kirch, der damals in Ostwestfalen noch nicht wissen konnte, dass er später einmal unter Dick Advocaat trainieren und danach für Latschenkiefer Werbung machen musste. Du schöne Knospe Unschuld! Hinter Verl allerdings liegen dann gleich die Emotionen, bilden wir Rudel, braucht eine Schwalbe noch keinen Sommer. Nur unterbrochen von der Pushnachrichten-Ekstase Norbert Dickels ordnen wir Namen neu und Positionen auch, stellen wir Buchstaben um und Vermutungen an. Wie es sich gehört für alte Männer in jungen Ohren. Und obwohl uns dabei wie immer jegliches Fingerspitzengefühl abgeht, bleiben wir am Ende ohne Verwarnung. Und können euch deshalb, gut gelaunt und schlecht beraten, viel Spaß wünschen. Mit Fussball MML, Deutschlands einzigem gesprochenen Videobeweis.

Geficktes Hasch - E23 - Saison 19/20


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zugegeben, gleich zu Beginn floss der Gin wie der Jangtsekiang. An einem ansonsten grauen Vormittag, an dem sich Micky, Maik und Lucas im viel zu engen Studio gegenseitig den Sauerstoff weg atmen mussten. Überbevölkerung in Hamburg. Es blieb dann aber noch genug Luft, um für Friedhelm Funkel aufs letzte Loch zu pfeifen, am Beispiel Sandro Wagners das Social Scoring zu erörtern und mit Werder Bremen in die Zukunft zu schauen. Ansonsten wurde die Konkurrenz beobachtet, dem Gedenken gedacht, kurzerhand die Dauerkarte abgeschafft und eine Einladung ausgesprochen, für einen, der aktuell auf das richtige Pferd zu setzen scheint. Und wäre nach diesem Phrasenschweinsgalopp noch Geld übrig gewesen, wir hätten wohl Christian Eriksen verpflichtet, für unser ganz eigenes Reich der Mitte. War aber nicht. Weshalb wir heute nicht mehr zu bieten haben als Sparwitze auf Kosten des Steuerzahlers. Und weil es in dieser Folge sehr viel um die Chinesen ging, ist sie natürlich auch extra lang lang. Viel Spaß!